Wirtschaft

 26.03.2013

Gewerbepark Bliesen

Auf Wunsch wird gezaubert: Dipl.-Ing. H.-J. Vetter (l.) mit Zauberer Jakob Mathias. Foto: Josef Bonenberger

Maschinenpark, Lastentaxi und Speditionen im Gewerbepark Bliesen. Foto: Josef Bonenberger

Ingrid von Kannen (Fingerhaus) im Beratungsgespräch mit Kunden. Foto: Gewerbepark Bliesen

Seit 2002 bietet der Gewerbepark Bliesen auf einer sieben Hektar großen Fläche im Dreiländereck Frankreich, Deutschland, Luxemburg einen repräsentativen Standort für Betriebe. Bereits 22 Unternehmen sind hier angesiedelt, denn der Park bietet 22000 Quadratmeter Produktions- und Lagerhallen, 2200 Quadratmeter Büroflächen, 25000 Quadratmeter befestigte Freiflächen, zwei Gästehäuser, ein Eventhaus und sechs Wohnhäuser für Mitarbeiter. Sämtliche Hallen sind sowohl für die Produktion als auch für Logistikaufgaben geeignet. Neben produzierendem Gewerbe, Speditionen, Lagerhausbetreibern und Logistikunternehmen sind auch Handwerker, Montagebetriebe und Werkstätten vertreten.  Der Dienstleistungsbereich des Gewerbeparks mit möblierten Büroräumen des „BüroHOTEL’s“, Copyshop, Business-Sharpoint-EDV-Arbeitsplätzen, Seminar- und Besprechungsräumen, Bürodienstleistungen sowie Seminar- und Eventunterstützung bietet allen Unternehmen flexible und zeitlich begrenzte Nutzungsmöglichkeiten. Gewerbeparkmanager Diplom-Ingenieur Hans-Jürgen Vetter stellt das Unternehmen im saarland-journal.de-Interview vor.


Herr Vetter, der Gewerbepark Bliesen überzeugt mit Vielseitigkeit. Sowohl die auf dem Gelände ansässigen Unternehmen, als auch der Gewerbepark Bliesen bieten umfassende Dienstleistungen. So profitieren einerseits die Unternehmen von Synergieeffekten und Arbeitsgemeinschaften und andererseits können die Kunden auf vielseitige Fachkompetenz zurückgreifen.  Was macht dieses Gesamtkonzept so erfolgreich?

Hans-Jürgen Vetter: Die themenbezogene Ansiedlung ist uns sehr wichtig. Ein „Kessel Buntes“ nutzt niemandem. Der 70000 Quadratmeter große Gewerbepark in Bliesen mit den vielseitig nutzbaren Gebäuden und das großzügige Baurecht des Bebauungsplanes sind die Grundlage unseres Erfolges. Die direkte Anbindung des Gewerbeparks an die B 41 garantiert einen störungsfreien Anschluss an die vier umliegenden Autobahnen sowie das Umland.
Bei der Entwicklung des Gewerbeparkkonzeptes wurde größter Wert auf ein in sich stimmiges Nutzungskonzept zum größtmöglichen Nutzen der angesiedelten Betriebe gelegt.
Neben der gewerblichen Vermietung werden Non-Profit-Bereiche sowie Büro- und Verwaltungsdienstleistungen, Lager- und Logistikunterstützung,  Seminar- und Eventcoaching und ein Working-and-Living-Programm im Gewerbepark Bliesen angeboten. Mitarbeiter des Gewerbeparks Bliesen und ansässiger Firmen wohnen und arbeiten dabei auf dem Gelände und stehen bei Störfällen auch nach Dienstschluss zur Verfügung. Die Vielseitigkeit unseres Dienstleistungsangebotes ist im Sankt Wendeler Land konkurrenzlos.

Ein Schwerpunkt des Gewerbeparks ist auch das Thema Bauen, Planen und Sanieren. Bauwillige finden beim Gewerbepark Bliesen gleich in mehreren Firmen kompetente Bau-Beratung und zielgerichtete Angebote. Auf welche Unternehmen können Kunden dabei zurückgreifen?

Hans-Jürgen Vetter: Der Gewerbepark Bliesen befindet sich auf historischem Gelände. Seit den 1960er Jahren wurden hier Fertighäuser und Gewerbebauten produziert. Insoweit greift unser Gewerbeparkkonzept alte Traditionen auf.
Derzeit finden Bauinteressierte zwölf Unternehmen des Handwerks und des Baunebengewerbes, eine Hausbaufirma sowie vier Planer und Dienstleister der Baudisziplinen im Gewerbepark Bliesen. Das Leistungsspektrum ist für Bauherren sehr umfangreich. Jeder Bauinteressent findet zu fast jeder Frage im Gewerbepark Bliesen einen kompetenten Ansprechpartner.
Sind branchenübergreifende Leistungen gefragt, so können sich die „Tür an Tür“ sitzenden Unternehmen und Handwerksbetriebe gegenseitig unterstützen. Die Wege sind kurz, die Ergebnisse effektiv. Im Bedarfsfall können die im gleichen Gebäude sitzenden Architekten, Ingenieure und Sachverständigen um Rat gefragt oder in das Projekt einbezogen werden. Übrigens: Fertighäuser und Gewerbebauten gibt es auch weiterhin in Bliesen.

Unternehmen und Kunden der Baubranche profitieren beim Gewerbepark auch von der umfassenden Logistikdienstleistung. Es gibt unter anderem ein Be- und Entladeservice bis zu zwölf Tonnen Einzelgewichten, Zwischenlagerungsmöglichkeiten in Hallen, Containern und im Freigelände. Welche Vorteile bietet dieser Service vor allem im Baubereich?

Hans-Jürgen Vetter: Bauen heißt transportieren. Alle Bauelemente und Baumaterialien, die nicht direkt im Streckengeschäft auf der Baustelle angeliefert werden können, müssen zwischengelagert und „just in time“ bereitgestellt werden. Hier bietet der Gewerbepark Bliesen fast alles. Wurde etwas vergessen – kein Problem, unser Lastentaxiservice bringt es sofort.
Aufgrund unserer großen Hallen- und Freiflächenkapazitäten haben sich drei Speditionen im Gewerbepark angesiedelt. Der Logistik- und Dienstleistungsbereich hat einen immer größeren Anteil am Transportgeschäft. Eine Spedition im Gewerbepark Bliesen wickelt neben dem Straßentransport auch See- und Luftfrachtaufträge ab. Es sind deshalb in Zukunft auch Baumaterialien aus Übersee denkbar. Eine Zweite transportiert unter anderem Baumaschinen und Schüttgut mit Sattelaufliegern.
Das Ladeequipment und das Personal des Gewerbeparks Bliesen sowie die flexiblen Lagermöglichkeiten decken Kapazitätsspitzen ab und ermöglichen den Unternehmen eine gleichmäßige Auslastung. Das spart Kosten und schafft Wettbewerbsvorteile für alle.

Herr Vetter, reibungslose Abläufe und gute Koordination stehen im Gewerbepark an erster Stelle. Dafür stellen Sie Unternehmen unter anderem auch ein Stückgutlager für 1000 Paletten-Plätze sowie ein Lastentaxi zur Verfügung, damit eine termingenaue Anlieferung benötigter Materialien garantiert werden kann. Wie werden diese Angebote genutzt?

Hans-Jürgen Vetter: Die Angebote werden sehr gut genutzt. Unsere Unternehmensausrichtung hat als oberste Priorität: Unterstützung bei der Vermeidung von Engpässen und Problemen für Mieter und Kunden. Dies ist nicht auf das Warenstrommanagement begrenzt. Neben den Blocklagern betreibt die Gewerbepark Bliesen Gesellschaft als Zwischen­lösung ein 1000 Europaletten großes Regallager. Hier werden Kommissionswaren zwischengelagert. Der Transport erfolgt durch die auf dem Gelände ansässigen Speditionen und Kurierdienste. Nur bei Engpässen werden die firmeneigenen Lastentaxis eingesetzt. Wir sind kein Wettbewerber zu den Speditionen und Mietern, sondern ihr Dienstleister.
Unterstützung gibt es auch in allen Bürodienstleistungen. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist unser Business-Sharepoint-Angebot oder unser BüroHOTEL, aber auch unser Working-and-Living-Konzept. Die Mitarbeiter des Gewerbeparks Bliesen und ansässiger Firmen, die sowohl auf dem Gelände wohnen als auch arbeiten, be- oder entladen einen LKW auch nach Feierabend, damit dieser termingerecht weiterkommt. Sie können aber auch in der Mittagspause zum Essen nach Hause gehen. Anfahrten und Verkehrsstaus zur Erreichung des Arbeitsplatzes fallen damit weg.

Auch neuste Technik und Sicherheit sind wichtige Punkte Ihrer Unternehmensphilosophie. So garantieren Sie beispielsweise mit einem flächendeckenden WLAN-Netz Internetzugang und Intranetznutzung auf dem gesamten Betriebsgelände oder sichern mit 23 Überwachungskameras mit 60 Tage-Aufzeichnung die Zwischenlagerung aller Güter. Warum sind besonders im Gewerbebereich solche Absicherungen von Vorteil und welche weiteren Vorteile können ihre Unternehmen und Kunden nutzen?

Hans-Jürgen Vetter: Sicherheit im Lagerbereich ist aus versicherungsrechtlichen und technischen Gründen unverzichtbar. Sie entscheidet unter anderem über die Höhe der Versicherungsprämien des Lagergutes. Neben der flächendeckenden Videoüberwachung aller neuralgischen Bereiche auf unserem Gelände sind einzelne Hallen zusätzlich mit Brandmeldeanlagen und mit Einbruchmeldeanlagen ausgestattet. Die Brandmeldeanlagen sind auf die Leitstelle der Feuerwehr und die Einbruchmeldeanlagen auf einen privaten Wachdienst aufgeschaltet. Ein ausgeklügelter Alarmplan sichert ein schnelles Handeln im Bedarfsfall.
Unsere flächendeckende WLAN-Versorgung auf dem Gelände eröffnet auch die Möglichkeit des Einsatzes von IP-Cams für einzelne Lagerbereiche. So kann der Lagerwareneigentümer via Laptop von Zuhause oder aus einem externen Büro die ordnungsgemäße Einlagerung seiner Waren kontrollieren. Unser In-House-EDV-Support stellt sich auf alle Wünsche unserer Kunden und Mieter ein.

Sie haben im Gewerbepark unter anderem noch Flächen für weitere Architekten und Ingenieure frei, um auch die Angebote in der Baubranche zu komplettieren. Wie ist diese Erweiterung geplant?

Hans-Jürgen Vetter: Einer unserer Themenschwerpunkte im Gewerbepark Bliesen ist Planen, Bauen und Sanieren. Für diesen Fachbereich halten wir mehrere Büroräume für zusätzliche freiberufliche Architekten und Fachingenieure frei. Ferner würden wir uns über das Interesse eines Fliesenlegerbetriebes und eines Hochbauunternehmens freuen. Speziell für den Bau von Bodenplatten und Kellern für das Fertighausangebot, aber auch für den allgemeinen Hoch- und Gewerbebau, besteht Bedarf.

 

GPB Gewerbepark Bliesen GmbH
Gewerbepark Bliesen 1a
66606 St. Wendel-Bliesen
Tel. (06854) 909894-0
Fax (06854) 909894-49
info@gewerbepark-bliesen.de
www.gewerbepark-bliesen.de


© 2015 Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH

Weitere Themen:

Sprache wählen:
WirtschaftÉconomie

Kontakt

Anzeigen
Anzeigenleiter
Günter Österreicher
Tel.: 0681-3 88 02 270
Fax.: 0681-3 88 02 259

Redaktion

Redaktionsleiter
Dr. Thomas Trapp
Tel.: 0681-3 88 02 160
Fax.: 0681-3 88 02 169

Gourmet

Cassoulet mit Ente

Zutaten (für vier Personen): 1 Zwiebel2 Möhren2 Stangen Staudensellerie160 g getrocknete weiße Bohnen 150 g Bauchspeck 4 Entenkeulen400 g...